Rundwanderweg-400

Beschreibung des Rundwanderwegs
Elsoff (E) - Alertshausen (A) - Dachsloch -
Diedenshausen (D) - Wunderthausen (W) -
Christianseck (C) - Elsoff (E)

 

Vom Elsoffer Dorfplatz (Ständebaum) über
Vogteistraße, Nordstraße zum Ortsausgang.
Hier links Anstieg (20%) zur Delle (Schutzhütte,
Ausblick Elsofftal und Dorf), weiter leicht
ansteigend durch Wiesen und Weiden auf die
Deckenau (Schutzhütte, Ausblick Mennerbachtal).
Erst flach, dann steil ansteigend durch
Fichtenwälder zum 610 m hohen Hermannstein,
nun flach über freies Feld zur Schutzhütte
Jägersrücken (Ausblick Garsbachtal).

bild1

bild9

Weiter über ein Hochplateau, vorbei an großen
Wiesenflächen mit faszinierenden Fernsichten,
durch Fichtenwälder zum Kohl, danach leicht
ansteigend zur Teiche und weiter zum Struthbach,
ebenfalls einem Höhenzug über freies Feld mit
herrlichen Fernsichten, weiter zur Grillhütte und
zum Wanderparkplatz.


Rechts ab, vorbei an der Bushaltestelle Auf dem Lichtenberg Richtung Hof Burg mit herrlichem Blick nach rechts den Pferdsbach hinab, nach einem Fichtenwald Ausblick westwärts bis nach Schüllar. Ab Hof Burg (Ausblick ostwärts Richtung Sohl) leicht abfallend an Kyrillflächen mit Blick zum Kraftsholz, vorbei bis zur Kreisstraße und weiter über den Landebach durch den Petersgrund (Ausblick ins Odeborntal Richtung Bad Berleburg) in das Wunderthäuser Sohl (Schutzhütte, Ausblick Dorf und Elsofftal).

Oberhalb vom Plätzchen über den
Jochumskopf zum höchsten Punkt von
Siegen-Wittgenstein, dem 789 m hohen Gorges
unterhalb der Wallershöhe. Weiter bis zum
Gaulskopf auf Hallenberger Gebiet, von dort zur
Skihütte Pastorenwiese, wo man auch auf den
Geschichts- und Kulturpfad von Wunderthausen
abzweigen kann. Über den Haiskopf (Ausblick Dorf
und Elsofftal) geht es vorbei an den Windrädern
auf hessischem Gebiet bis zum Heiligenholz
(Panoramablick Dorf).

 

bild3

Leicht abfallend ca. 1 Kilometer durch lichten Fichten- und Laubwald, nordwärts schweift der Blick hinüber zum Landebach, nach 500 m Ausblick den Seibelsbach hinab auf Diedenshausen.

Nach Durchqueren eines lichten Fichtenwalds
Ausblick übers Elsofftal hinüber zum Skihang an
der Helle, von der Jagdhütte aus Panoramablick:
vom Eberbach, über Schalsbach bis zur Helle.
 

bild4

bild5

In mehreren Windungen geht es sanft abfallend bis hinab zum Inselbachtal.

Bergwärts leicht ansteigend führt der Weg über
den Inselbach in einer Serpentine den Berg hinauf
und biegt kurz vor dem Dachsloch rechts ab durch
den Wald am Forsthaus Karlsburg vorbei, an Wiesen
entlang zum Hof Fallgrube in 570 m Höhe.

bild6

bild7

Linksseitig an der Hohen Warte (640 m) vorbei,
leicht abfallend geht es durch lichten
Buchenwald (Panoramablick ins Hessenland)
weiter über Hof Burghelle am Binsenbach nach
Süden (Blick auf Alertshausen).

Von Hof Binsenbach kommend auf dem Grenzweg
(NRW/Hessen) durch Fichtenwälder vorbei am 580 m
hohen Reitelsberg über Kirchtal, immer leicht
abfallend, zum Rastplatz Hadersohl. Abstieg (15%)
zum Wolpfad (Ausblick Ederbergland, Dodenau).
Vor der Kreisstraße rechts, leicht abfallend, vorbei
an Hutungen und Ginsterheiden zur Schutzhütte
Reitelsberg (Ausblick Dorf).
 

bild10

Nach 250 m stumpf links abwärts an den ersten Häusern vorbei, dann über Wolpfad zum Dorfplatz von Elsoff.

Links und rechts des Weges

rm-95-70